Free Joomla Templates by iPage Hosting

Entzauberung der digitalen Transformation – Kundenzentrierung mit der Kaffeehaus-Methode

Kategorie
MCHH ACADEMY
Datum
Montag, 7. November 2016 18:30 - 21:00

„Digitale Transformation heißt die modernste Technologie einfach einsetzen? – Vergessen Sie es!“, das meinte unser Referent José Luis Carretero López.

Nachdem er und sein Partner Dr. René Steiner uns im letzten Jahr über Trends und Hindernisse von Technologie im Marketing ins Bild setzten, könnte diese Aussage verwundern. Doch es ist keineswegs ein Widerspruch, sondern vielmehr die Quintessenz Carretero’s praktischer Erfahrung im Rahmen von Kundenmandaten.

 Jeder wird zustimmen, dass die Digitalisierung gravierende Veränderungen in unserer Gesellschaft treibt. Und völlig neue Erwartungen von Kunden an Unternehmen hervorbringt. Es irrt jedoch, wer hofft, der Strohhalm Technologie wäre die All-Rettung – wie viele Vortragsreihen und IT-Firmen es suggerieren und mit dieser Hoffnung gute Geschäfte machen.

„Genauso wie wir Menschen nicht von jetzt auf gleich die Pubertät durchschreiten, ist die Digitale Transformation ein langer und oftmals mühseliger Prozess für Organisationen. Das betrifft in erster Linie Menschen und natürlich auch Prozesse und Technologien.“, erklärt Carretero.

Gemeinsam setzten 60 Clubfreundinnen, Clubfreunde und Gäste hier am praktischen Beispiel an. In unserem MCHH-Academy Workshop wurden interaktiv:

·       Die bewährte Workshop-Methodik „Kaffeehaus“ (World-Café) erlernt

·       Nach der Kaffeehaus-Methode Digitalisierungsthemen bearbeitet

·       Zwischen verschiedenen Themenstationen gewechselt, somit
        unterschiedliche Einblicke gewonnen und gleichzeitig Input
        eingebracht

·       Erkenntnisse gewonnen aus der Präsentation aller Arbeitsergebnisse
        im Plenum

Besonders wertvoll war das Vermitteln der eigenen praktischen Erfahrungen unserer Überraschungsgäste von Jungheinrich (einer Organisation, die sich auf der Transformationsreise befindet).

„Ein atypisches und dennoch sehr interessantes Veranstaltungsformat“ und „es hat echt Spaß gemacht Hands-on auszuprobieren und ein Ergebnis zu produzieren“ war das Feedback der Teilnehmer. „Es gehört durchaus Mut dazu, sich bei einer Clubveranstaltung auf diesen Prozess einzulassen und für einen mitunter kontroversen Austausch zu öffnen“, fasste Moderator René Heß seine Eindrücke zusammen und bedankte sich bei den Teilnehmern für die aktive Mitarbeit. Jeder wird noch eine Kurzfassung der World-Café Methode und Kernpunkte der Gruppenarbeit als digitales Handout erhalten.

 

 

 
 
 

Powered by iCagenda